Internet Shops und Market Places

In Internet Shops können Kunden allerhand günstige Angebote finden und kaufen.

Das Internet ist bekanntlich eine wahre Fundgrube. Gründer und Geldgeber von Internet Shops haben dies ebenfalls für sich entdeckt und bieten ihren Kunden auf so genannten Market Places alles mögliche zu günstigen Preisen und anderen günstigen Konditionen an.

Wenn Sie sich für Webmarketing interessieren, finden Sie im Folgenden weitere interessante Links:

Unternehmensgründungen Europa

  • Geld für neue innovative Ideen

    Ich habe eine tolle Geschäftsidee, wer gibt mir das dazu notwendige Eigenkapital?

    20.05.08

  • Gründerinitiative benötigen Money

    Jeder Gründer kennt die Problematik. Mit der Idee alleine ist nichts zu verdienen, Money muss her.

    18.06.08

  • Wachstum trotz Finanzkrise

    Seit Herbst 2008 haben wir eine Finanzkrise und das weltweit, wer führt uns da wieder heraus?

    10.12.08

Erweiterte Suche

Internet Shops schießen wie Pilze aus dem Boden

Betreiber von Internet Shops verzeichnen stetig Gewinne

Waren Kunden noch vor einigen Jahren auf Gedeih und Verderb dem Sortiment und den Preisen ihres Einzelhändlers an der Ecke ausgesetzt, so hat sich diese Situation heute grundlegend geändert. Jeder Mensch mit Computer und Internetzugang hat heute unbegrenzte Einkaufsmöglichkeiten in den sogenannten Internet Shops des World Wide Web. So können sich durch überregionale Einkäufe schon allein durch günstige Währungskurse interessante Preisvorteile ergeben. Die neue Unabhängigkeit von den örtlichen Einzelhändlern führt zu neuer Preispolitik und neuen Marketingstrategien, die dem Endverbraucher nur recht sein können. So präsentieren sich alt bekannte Unternehmen nun auch im Internet und bieten oftmals ihren Online-Kunden spezielle Angebote zu Sonderpreisen, die im Ladengeschäft oder im Versandkatalog dem „normalen“ Endverbraucher nicht zugänglich sind. Auch für Warengruppen wie z.B. Erotikartikel, wo der Endverbraucher beim Kauf vielleicht eher unerkannt bleiben möchte, sind die Internet Shops ideal und verschaffen auch selbst schon lang bestehenden Unternehmen dieser Branche zusätzliche Umsätze. Hat man in einem Shop etwas gekauft, besteht meist die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren. So wird der Käufer regelmäßig über aktuelle Online-Angebote informiert und erhält als Newsletter-Abonnent oftmals noch weitere Vergünstigungen wie z.B. Rabatte oder ermäßigte Lieferkosten. Gleichzeitig versucht der Shop-Betreiber dadurch den Kunden für weitere Käufe zu binden. Wer diesen Trend verschläft, wird – egal ob nun Kunde oder Händler – ganz klare finanzielle Nachteile haben. Aber nicht nur das schier unendliche, überregionale Produktsortiment und der damit für jeden Kunden mögliche gezielte Preisvergleich in den Internet Shops sind die einzigen Vorteile. War der Kunde früher abhängig von Ladenöffnungszeiten, so kann er heute zu jeder Tag- und Nachtzeit nach Lust und Laune shoppen. Gerade für Berufstätige mit ungünstigen Arbeitszeiten, wie z.B. Schichtarbeiter, ein unschätzbarer Gewinn. Aber auch kranke oder behinderte Personen profitieren vom Angebot im Internet, denn die Produkte werden bequem an die Haustür geliefert. Übrigens buhlen auch in Sachen Versandkosten die Shop-Betreiber um die Gunst der Kunden. Empfanden viele Verbraucher anfangs noch die recht hohen Liefergebühren beim Online-Shopping als Wermutstropfen, so verschicken heute schon viele Händler bei einem geringen Mindestumsatz die Ware kostenlos.

Schwarze Schafe werden in Internet Shops weiß

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Dies gilt natürlich auch für den Handel über Internet Shops. Unseriöse Anbieter, die minderwertige Waren verschickten oder nach erhaltener Vorkasse nicht lieferten, haben viele Kunden in der Vergangenheit verunsichert und verärgert. Doch auch hier hat sich einiges getan. So wurden die Gesetze für den Online-Handel verschärft und optimiert, wie z.B. das Widerrufsrecht mit der Belehrungspflicht und -frist. Es wurden sichere Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal geschaffen, die dem Verbraucher einen hohen Schutz vor betrügerischen Machenschaften bieten. Und auch die Internet Shops selbst versuchen Vertrauenswürdigkeit zu vermitteln, indem sie sich von unabhängigen Organisationen prüfen und sich ihre Seriösität zertifizieren lassen. So garantieren die Gütesiegel von Trusted Shops, CHIP online, EHI, Safer Shopping, Xonio und Best Choice dem Kunden einen sicheren Einkauf. Eine andere Möglichkeit der Qualitätsüberwachung bieten Verkaufsplattformen, auf denen sich verschiedene Internet Shops besonderen Regeln und Sicherheitsstandards freiwillig unterordnen. Als Beispiel seien hier Amazon und eBay mit ihren Kundenbewertungssystemen sowie dem eBay Powerseller-Programm und dem eBay Siegel „Verkäufer mit Top-Bewertung“ genannt. Und wer sich bei einem Shop trotzdem nicht ganz sicher ist, kann einfach über Google ein paar Informationen über diesen einholen. In unzähligen Foren würde mit Sicherheit irgendwo ein geprellter Kunde über sein Leid klagen. So wird der Spielraum für die Machenschaften der schwarzen Schafe in der Branche immer geringer. 

Für weitere Informationen in Englisch, bitte hier klicken!

Testimonial - Empfehlungen

01
Vielen Dank für die tollen Informationen. MR. R. Gillensen
Ich wollte mich über Finanzierungsmodelle informieren und bin tatsächlich fündig geworden.
02
Ich will Digitalkameras verkaufen und Suche einen Sponsor Jack Hagen
Hoffe, dass ich hier jemanden finde, der mir helfen kann.