Therapien in der Schulmedizin

Therapeuten versuchen mit immer neuen Therapie-Methoden die Wirksamkeit ihrer Therapien zu stärken.

In der Schulmedizin von heute finden Therapien immer häufiger bei kleineren und mittelschweren Beschwerden Anwendung. Die dafür ausgebildeten Therapeuten entwickeln hierfür immer wirksamere Methoden.

Weitere Informationen aus dem Bereich Medizin finden Sie hier:

Unternehmensgründungen Europa

  • Implantologie: Ideen schaffen Arbeitsplätze

    Ich habe meine Kenntnisse verbessert und biete in meiner Zahnarztpraxis jetzt auch die Möglichkeit der Implantologie an, bitte mal Anschauen und vielleicht einen Kommentar per Mail senden:

    20.05.08

  • Gründerinitiative benötigen Money

    Als Zahnarzt in Berlin habe ich täglich mit Menschen zu tun die Hartz IV erhalten. Das ist schwer und man kann diesen Menschen auch nicht die vollen Sätze berechnen.

    18.06.08

  • Wachstum trotz Finanzkrise

    Seit Herbst 2008 haben wir eine Finanzkrise und das weltweit, wer führt uns da wieder heraus?

    10.12.08

Erweiterte Suche

Therapien aus medizinischer Sicht

Was sind Therapien und wie wirken sie?

Therapien sind Behandlungsformen oder Methoden die in der Medizin eingesetzt werden. Das Ziel ist nach Unfällen oder Krankheiten die gestörte Gesundheit wiederherzustellen oder bei vorhandenen Schäden nach der Geburt, die Entwicklung gezielt zu unterstützen und die bestmögliche Selbständigkeit zu fördern.

Die Wirkung der eingesetzten Therapie muss optisch messbar und die Fortschritte wissenschaftlich nachvollziehbar sein. Weitere Kriterien sind die Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit der Behandlung. Das fordern auch die Kostenträger (Krankenversicherung, Unfallversicherung, Invalidenversicherung). Medizinische Therapien werden durch den Arzt oder durch medizinisch geschultes Fachpersonal ausgeführt.

Welche Arten von Therapien werden häufig eingesetzt?

Die Physiotherapie wird in der Regel bei Bewegungs- und Entwicklungsstörungen, als Folge einer Schädigung oder Störung des Gehirns oder des Rückenmarks angewendet. Hauptsächlich sind es Patienten aus dem schulischen Bereich. Ziel der Therapie ist es Bewegungsabläufe zu unterstützen, Fehlstellungen zu vermeiden und ein langfristiges ausgerichtetes planvolles Anstreben konkrete Alltagsaktivitäten gut bewältigen zu können. Hierdurch soll eine bestmögliche Einführung, im Bezug auf die Bewegungsfähigkeiten, in der Gesellschaft erreicht werden. Regelmäßige mit Gleichgesinnten ist hierfür sehr wichtig. Weitere Gruppen sind Jugendliche und Schulkinder mit Haltungsschäden und Haltungsfehler. Diese entstehen heutzutage durch wenig und einseitiger Bewegung. Durch die Physiotherapie soll die richtige Körperhaltung geübt und im Alltag umgesetzt werden. Muskelpartien werden gedehnt und schwache Muskeln gekräftigt. Weitere Krankheiten die behandelt werden sind Arthrose, Zustände nach Operationen, Unfallfolgen usw. Eine weitere Aufgabe ist eine einzigartige, ergonomische Überprüfung und die Einrichtung der Schulungs- und Arbeitsplätze der Klienten.

Tätigkeit ist ein menschliches Grundbedürfnis wodurch das eigene ich die Umwelt erfährt. Ergotherapie ist eine ärztlich verordnete Therapie, die die physische und phsychische Verfassung der Menschen und die medizinische, psychologische, pädagogische und soziale Ansicht miteinbezieht. Die Therapie hilft mit gezielter Behandlung Menschen in jedem Alter, die im Handeln, Denken und Fühlen beeinträchtigt sind, sich im Alltag wider zurecht zu finden. Hier werden folgende Entwicklungen verbessert: Grob- und Feinmotorik, Koordination, Körperhaltung, Tastsinn, Tiefensinn und Gleichgewichtssinn. Des weiteren Handlung und Selbstständigkeit, Kommunikationsmöglichkeiten, Umgang mit Emotionen, Selbstbewusstsein, Eigenverantwortung etc. Mehr zum Thema Kommunikationsmöglichkeiten aus anderen Bereichen des Lebens können Sie auf dieser Seite nachlesen.

Die Phsychotherapie beschäftigt sich mit seelischen, emotionalen und sozialen Problemen. Am Arbeitsplatz, in der Schule und an Lehrstellen. Nicht nur die arbeit mit dem Klient/Klientin ist hier wichtig, sondern auch die Zusammenarbeit mit dem Beziehungsnetz. Hier arbeitet man mir Lehrpersonen, Ausbildungsanleitern, Sozialpädagogen und wenn nötig mit den Eltern, sowie Mitarbeit in der Weiterbildung. Bei der Therapie geht es um Veränderungen von Prozessen: Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung, Hilfen bei seelischen Schwierigkeiten und Krisen, Unterstützung bei Verhaltens- und Lernproblemen. Hier stehen Beratung und Therapie zur Verfügung. Das heißt, zusammen mit den Bezugspersonen reden, was sie machen müssen um mit den Problemen klar zukommen. Schrittweise werden die Jugendlichen in der Persönlichkeitsentwicklung gestärkt unterstützt und gefestigt. Als Arbeitsmethoden werden hier Gesprächstherapie, Spieltherapie, Autogenes Training und Familientherapie. Zuerst erfolgt eine Eingangsphase, dann ein Gespräch mit den Betreuungspersonen indem die Ziele besprochen werden und danach ein Therapieplan aufgestellt.

Bei Pädagogischen Therapien steht die Person, die ihre stärken und schwächen kennen lernen soll, im Mittelpunkt. Hier wird mit Bewegungstherapie, Heilpädagogisches Reiten, Maltherapie und Logopädie an der Entfaltung der Persönlichkeit und der Lebensqualität in der Gesellschaft gearbeitet. Kostenträger hierfür sind Krankenkassen, Invalidenversicherung und einige Schulen.

Heutzutage kann also jedem Menschen auf eine andere Art und Weise geholfen werden. Egal was auch immer passiert, nie die Hoffnung aufgeben und immer einen starken Willen zeigen. Jeder Mensch hat ein Recht auf Hilfe in seinem Leben.

Für weitere Informationen in Englisch, bitte hier klicken!

Testimonial - Empfehlungen

01
Vielen Dank für die tollen Informationen. MR. R. Gillensen
Ich wollte mich über Finanzierungsmodelle informieren und bin tatsächlich fündig geworden.
02
Ich will Digitalkameras verkaufen und Suche einen Sponsor Jack Hagen
Hoffe, dass ich hier jemanden finde, der mir helfen kann.